Willkommen auf unserer Homepage


Hier finden Sie Informationen über Aktivitäten, Vorträge und Projekte, zu denen wir alle Mitglieder, aber auch (Noch)Nicht-Mitglieder ganz herzlich einladen (Programm).

Unsere Mitglieder engagieren sich unter anderem in folgenden Arbeitsgruppen:

• Angebote für Kinder (Salzkörner)

• praktisches Arbeit an den Denkmälern der Stadt (Denkmalpflege)

• Arbeit an und mit historischen Quellen (Archiv)

• Arbeiten mit historischen Gegenständen und Kunstwerken (Museum)

Schnuppern Sie mal rein - alle Arbeitsgruppen freuen sich über Ihren Besuch! Besonders der Klönabend für Männer und der Frauentreff freuen sich über Verstärkung.

Für historisch Interessierte bieten wir folgende Informationsquellen:

Über das Suchformular auf dieser Seite können Sie online im Web-Angebot des Neuen Heimat- und Geschichtsvereines recherchieren

oder Sie besuchen unser Archiv im Heimathaus „Zum Backofen“, Bäckerstraße 15, 59457 Werl.

Bei Ihrer Recherche unterstützen wir Sie auch gerne persönlich - schreiben Sie uns eine eMail oder besuchen Sie die Archivgruppe im Heimathaus „Zum Backofen“.

Ganz gleich, ob Sie schon seit langem in Werl leben oder sich neu für unsere Stadt interessieren:

Die Teilnahme an einer Stadtführung wird Ihnen interessante Aspekte vermitteln und neue Perspektiven eröffnen.

Die ehrenamtlichen Stadtführer des Neuen Heimat- und Geschichtsvereines bieten neben historischen Führungen durch die Altstadt auch ein weites Spektrum an Themenführungen z. B. mit den Schwerpunkten Frauen in Werl, die Salzgewinnung oder die Heiligenhäuser.


Das Jahrbuch Werl gestern-heute-morgen 2016 ist erschienen.

Jahrbuch2016

Ältere Jahrgänge können mittwochs zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr im Heimathaus "Zum Backofen" für kleines Geld erworben werden oder senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
Eine Liste der erschienenen Jahrbücher
mit Inhaltsverzeichnissen ab 1984 finden Sie hier.

 


 

 

Soester Anzeiger - Werl

REMOVE ME
  • Werl - Beim Einbiegen von der Straße Am Jüdischen Friedhof auf die B1 in Fahrtrichtung Werl missachtete ein blauer VW Passat Kombi am Sonntag nach Polizei-Informationen gegen 15 Uhr die Vorfahrt eines 48-jährigen Autofahrers aus Unna, der auf der Bundesstraße von Werl in Richtung Unna unterwegs war.
  • Werl - Zweimal schlugen Einbrecher am Wochenende auf dem Werler Stadtgebiet zu, in beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen. Außerdem kam es bereits im Wochenverlauf zu einem weiteren Einbruch in Büderich.
  • Hilbeck - „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ war eines der letzten Lieder, die der Chor einstudierte. Mit der Gemütlichkeit ist es aber zunächst vorbei beim Gemischten Chor Hilbeck. Dort fliegen vielmehr die Fetzen. Der Chorleiter soll weg, drei Vorstandsmitglieder ausgeschlossen werden – und auch der Vorsitzende droht angesichts der Entwicklung hinter den Kulissen mit Rücktritt. Klar ist: Bei der Jahreshauptversammlung am Samstagabend um 20 Uhr (Alte Schule) wird es hoch her gehen.
  • Westönnen - In den vergangenen Wochen ist es auf dem Friedhof in Westönnen wiederholt zu Vandalismus-Schäden gekommen. Der oder die Täter hatten es insbesondere auf den Grabschmuck abgesehen.
  • [Update] Hamm - Nach einem Unfall auf der Werler Straße (B63) in Höhe der Autobahnauffahrt zur A2 am Freitagmittag kam es in diesem Bereich zu Verkehrsproblemen. Vier Autos waren an dem Auffahrunfall vor einer Ampel beteiligt.
  • Dortmund/Hamm/Werl - In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 21./22. Januar, werden von 23 bis 5 Uhr die direkten Verbindungen von der A1 aus Bremen auf die A44 nach Werl und von der A44 aus Dortmund auf die A1 nach Bremen gesperrt.
  • Werl - Die Stadt am Hellweg darf ruhigen Gewissens und voller Vorfreude die Feier zu ihrem 800. Geburtstag planen. Gründe, an der Berechtigung dieses Jubiläums zu zweifeln, haben Bürgermeister Michael Grossmann und Stadtarchivar Michael Jolk in einem Pressegespräch zerstreut. Unverdächtiger Rat kommt in diesem Zusammenhang von allerhöchster Instanz – der westfälischen Landesforschung.
  • Werl - Die Sonne und eine Wolke über einem roten Dach – das ist das Logo des „Pflege & Gesundheitsteams Hoff“. Künftig aber wird die Firma unter einem anderen Dach präsent sein. Denn das Unternehmen zieht von Holtum nach Werl. Das hat Firmenchef Hubert Hoff auf Anfrage bestätigt.
  • Werl - Die Volksbank Hellweg reagiert im Großraum Werl auf verändertes Kundenverhalten und passt ihre Öffnungszeiten dieser Entwicklung an. Betroffen von der Entscheidung sind die beiden Niederlassungen in Werl und Ense-Bremen sowie die Filiale in Westönnen. Das hat Volksbank-Direktor Bernd Wesselbaum auf Anfrage bestätigt.
  • Werl - Wenn Unverstand auf Unterstand trifft – dann splittert Holz. Immer wieder. Und das ärgert nicht nur den Leser, der den Anzeiger über den Vandalismus im Sportpark informierte. Es trifft auch die Jugendlichen, die diesen Unterstand im Sportpark nutzen und ihn immer wieder gemeinsam mit Streetworkerin Anke Deimel reparieren.